NVDA bläst zum Sturm auf Ofice

Es ist noch nicht lange her, als ich in einem Artikel für die “Gegenwart” über NVDA berichtet hatte. Damals war klar, dass NVDA den anderen Screenreadern im Bereich Microsoft Office unterlegen war. Für viele Anwender war das sicher ein Grund bei ihrem bisherigen Screenreader zu bleiben.

Nun ist der erste Release Candidate von NVDA 2014.3 veröffentlicht worden. Die Liste der Neuerungen enthält fast ausschließelich Verbesserunen für Microsoft Office. Damit dürfte der Vorsprung der Konkurrenten wie JAWS und Kobra weiter dahin schmelzen.

Hier ist der Link zur Testseite von NVDA. Von dort kann man sowohl die Neuerungen einsehen als auch den Release Candidate herunterladen.

Erwägen Sie bitte auch eine Spende für dieses großartige und freie Projekt, denn es wäre sehr ärgerlich, wenn die Weiterentwicklung an der Finanzierung scheitern würde.

Hier nun der Link:
http://community.nvda-project.org/wiki/Test

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>