Java Access bridge in JRE integriert.

Auf der Mailingliste für die Zugänglichkeit von Java wurde berichtet, das Oracle daran arbeitet, die Accessbridge in die Laufzeitumgebung (JRE) zu integrieren. Das ist auch überfällig. Installation und Aktualisierung sind für Fachleute schon kompliziert, für Endanwender nahezu unmöglich.

 

Gestern wurde nun auf der Mailingliste berichtet, dass die Integration in die JRE mit Version 7 Update 6 stattgefunden hat.

 

Die Versionen der JRE (Laufzeitumgebung) und JDK (Entwicklungskit) können von der folgenden Seite heruntergeladen werden:

http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/jre7-downloads-1637588.html

 

Anschließend muss man, laut einem Post auf der Mailingliste über die Zugänglichkeitsoptionen (Windows+u) die Accessbridge aktivieren.

 

Ich glaube, dass die Integration ein großer Schritt in die richtige Richtung ist, weil sie vielen Anwendern Argbeit und Fehlersuche abnimmt. Außerdem kann Oracle so besser sicherstellen, dass Accessbridge und JRE kompatibel sind.

Bei den Screenreadern muss man darauf achten ob sie 32bit oder 64bit Anwendungen sind und die passende Java runtime installieren, sonst klappt es nicht.

2 Gedanken zu „Java Access bridge in JRE integriert.

  1. Judith Faltl

    Hallo Heiko Folkerts, würde gerne Kontakt zu ihnen aufnehmen. Bin selbst blind. Soll eine SWING Anwendung zugänglich machen und kriegs nicht hin. Können sie mich bitte unterstützen? Gruß Judith Faltl

    Antworten
  2. Markus Lemcke

    Hallo Herr Folkerts,

    ich habe zwei Fragen:
    1. Wie installiere und aktiviere ich die Java Access Bridge für JRE 6.x
    2. Wenn ich den JRE7 unter Windows XP installiere, wie aktiviere ich da die Java Access Bridge

    Besten Dank im Vorraus!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.